Fütterung

Grundsätzliches zur Fütterung von Kaninchen & Meerschweinchen

Bei diesen Tierarten wachsen die Zähne das komplette Leben lang. Nur durch eine entsprechende Fütterung z.B. langstieliges Heu oder Grünfutter wird erreicht, daß die Zähne durch gegenseitigen Abrieb auch gleichmäßig abgenutzt werden. Die Zähne werden durch hartes Brot oder Holz nicht abgerieben, da der Zahnschmelz fast so hart ist wie Metall.
Industriell gefertigtes Futter wie z. B. Körner, Grünrollies, Futterstangen etc. sind zu energiereich und werden zu schnell aufgenommen, so daß die Zähne nicht abgenutzt werden und die Tiere zum einen Zahn- u. Verdauungsprobleme bekommen und zum anderen sehr schnell zu fett werden.


Grundregeln der Fütterung:
1. Einhalten von Fütterungszeiten 2 mal täglich zur gleichen Zeit.
2. Futterwechsel nur schrittweise, z.B. im Frühjahr nicht sofort auf Grünfutter umstellen
3. Immer ausreichend gutes Heu/Stroh (Rauhfutter) zur Verfügung stellen.
4. Vorsicht bei Chicorée oder Salatfütterung: Sie führen sehr schnell zu Durchfall und lebensgefährlichem Aufblähen
5. Kein Brot füttern
6. Meerschweinchen müssen v. a. im Winter zusätzlich Vit. C, über Vitamintropfen oder durch Paprika, Petersilie erhalten sonst droht Skorbutgefahr.
7. Besonders im Winter ist immer auf eine ausreichende Wasserversorgung zu achten
8. Maximal 1x Woche Kraftfutter (Körnerfutter), sonst droht die Gefahr von Zahn-, Verdauungsproblemen und Verfettung. Ausnahme sind trächtige und säugende Tiere, diese benötigen 1x täglich Kraftfutter
9. Die Tiere sollten mindestens 1x pro Woche gewogen werden, um einen eventuellen Gewichtsverlust, der auf eine Krankheit oder Zahnprobleme zurückzuführen sein kann, sofort zu bemerken

WinterSpeiseplan für Kaninchen & Meerschweinchen:
¨ gut gelagertes aromatisch riechendes Heu muß stets zur Verfügung stehen
¨ Grünfutter in Form von Petersilie, Blätter der Karotte, Sellerie oder Kohlrabiblätter
¨ Sonstiges Gemüse, wie:
Wurzelgemüse:
Karotten und andere Rübenarten
Sonstiges Gemüse:
Paprika, Gurke, Tomate,
Davon sollte man täglich jeweils nur eine Gemüseart füttern !!
¨ Obst:
z. B. Äpfel, Bananen, Mango aber nur 1-2 mal pro Woche und in kleinen Mengen (z.B. 1 Apfelschnitz)
¨ tägliches frisches Trinkwasser
¨ Beim Meerschweinchen ist besonders auf eine ausreichende Vit. C –Versorgung
zu achten in Form von Vit. C- haltigen Gemüse oder als Zusatz in Form von
Tropfen